Aber das Phänomen ist doch, daß ich Einem sagen kann: “sieh das als Kiste etc. an”; & daß er etwa sagen wird: “ja, jetzt sehe ich es als Kiste”, oder: “ich habe es nie anders gesehen”, oder: “ich habe es immer als … gesehen”, etc. Weder aber wissen wir, wie dabei || bei diesem Sehen die Aufmerksamkeit verteilt ist, noch sind wir uns einer andern möglichen Art der Beschreibung des psychischen
Phänomens || der Sache
bewußt.