∕∕
 
   “Ich entwickle, was in ihm steckt.” – Wie weiß ich, daß
das
es
in ihm war? – So ist es nicht. Man kann auch nicht fragen: “Wie weiß ich, daß ich das wirklich geträumt habe?” – Es steckt in ihm, weil ich sage, daß es in ihm steckt. Oder besser: weil ich geneigt bin zu sagen … – Und was ist das für ein
seltsames
sonderbares
Erlebnis: geneigt sein, zu sagen …? Gar keins.