/
 
   Und heißt das aber nun, es sei unsinnig je die Frage zu stellen
:
,
ob in der Nacht wirklich der Traum vor sich gegangen sei, oder ob der Traum ein Gedächtnisphänomen ˇdes Erwachten sei? (Nun,) [e|E]s kommt darauf an was wir damit meinen, d.h.: welche Verwendung wir von dieser Frage machen. Denn bilden machen wir uns dies Bild vom Traum: daß vor des
Schlafenden
Träumenden
Seele ein Bild schwebt (wie es etwa auf einem Gemälde dar-
191
gestellt wäre) dann hat es natürlich Sinn diese Frage zu stellen. Man fragt damit: Ist es so, oder so – & jedem “so” entspricht ein anderes Bild.